Ihr Spezialist für Kälte- und Klimatechnik in Industrie und Gewerbe

Der Geschäftsbereich Kälte- und Klimatechnik der Versmolder BRÜGGEMANN GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Anbietern in der Region Westfalen. Besonderes Merkmal ist ein eigenes Planungsbüro, das individuelle Lösungen entwickelt, die die Kundenbedürfnisse zu 100 Prozent erfüllen. Hilfreich für die Kunden ist auch der unmittelbare Zugriff auf benachbarte Gewerke wie Elektrotechnik, Rohrleitungsbau, MSR-Technik und Raumlufttechnik, die Dank optimierter Schnittstellen in der Lage sind gemeinsam große Projekte in engen Zeitplänen zu realisieren.

Produkte – Kältetechnische Anlagen für Industrie und Gewerbe

Der Geschäftsbereich Kälte- und Klimatechnikder Versmolder BRÜGGEMANN GmbH & Co. KG bietet eine Vielzahl von Produkten an, die in der Regel auf die besonderen Kundenbedürfnisse ausgelegt und kombiniert werden. Hierzu zählen:

  • Verbundkälteanlagen
  • Verflüssigungssätze
  • Kraft-Wärme-Kälte-Kopllung (BHKW) zur integrierten Herstellung von Strom, Wärme und/oder Kälte
  • Kühlhäuser
  • Kühllager
  • Klima-/Kälte-Container
  • Chiller
  • Druckluft-Kältetrockner
  • Inverter-Multisplit-Anlagen
  • Kaltwassersätze
  • VRV-/VRF-Anlagen
  • Wasserrückkühler
  • Luftkühler
  • Luft-/Wasser-/Sole-Wärmepumpen
  • Plattentauscher

Leistungen – Kälte und Klima aus einer Hand

Wir Spezialisten von BRÜGGEMANN bieten Ihnen alle Leistungen rund um Ihre Kältetechnik aus einer Hand: von der Planung über die Montage bis hin zur Wartung und Instandhaltung. So bekommen Sie über die komplette Lebensdauer Ihrer Industrie- und Gewerbekältetechnik einen zuverlässigen Partner. Gerne zeigen wir Ihnen an einem oder mehreren kleinen Projekten, was wir können. Lieber aber noch gehen wir neue Aufgaben konzeptionell an, damit wir für Sie eine maximale Effizienz herausarbeiten können.

Folgende Leistungen bieten wir Ihnen im Detail:

  • Planung und Errichtung neuer Kälte- und Kimaanlagen
  • Teilumbauten von Bestandsanlagen Kälte- und Klimatechnik
  • Wartungen, Instandhaltung und Reparatur/Erneuerung von Kälte- und Klimaanlagen
  • Stördienst Kälte und Klima für Vertragskunden
  • Durchführung von Dichtheitsprüfungen nach der EU-Verordnung 517/2014 vom 16. April 2014 über fluorierte Treibhausgase
  • Durchführung von Hygieneinspektionen nach VDI 6022
  • Durchführung von Energetischen Inspektionen gemäß § 12 der EnEv
  • Leckageprüfung gemäß VdKF
  • Prüfung von Luftkühlern in Kühlräumen nach DIN 10516
  • Einzelfallabhängige Nachrüstung, Umbau oder Optimierung von Anlagen für mehr energetische Effizienz
  • Umsetzung Regelungen der aktuellen F-Gase-Verordnung EU 517/2014

 

  • Austausch und Umstellung auf Kältemittel mit kleineren GWP-Werten
  • Fachgerechte Demontage und Verschrottung von Kälte- und Klimaanlagen
  • Fachgerechte und gesetzlich zulässige Entsorgung von Kältemitteln inkl. Dokumentation
  • Fernbetreuung von Kundenanlagen

Zulassungen – Ganz viel Fachwissen und beste Vernetzung

Die BRÜGGEMANN GmbH & Co KG in Versmold besitzt alle nötigen Zulassungen für die Arbeit in der Kältetechnik und Elektrotechnik. Diese sind:

  • Handwerksrechtliche Zulassungen in der Kältetechnik und Elektrotechnik
  • Betriebszertifizierung gem. § 6 Abs. 1 ChemKlimaschutz
  • Berechtigung für zertifizierungspflichtige Tätigkeiten der Kategorie I der Verordnung (EG) Nr. 303/2008 an Kälte-/Klimaanlagen und Wärmepumpen Fachunternehmerbescheinigung zur Prüfung, Installation und Wartung von Kälteanlagen durch den VDKF – Verband Deutscher Kälte- und Klima-Fachbetriebe e. V.
  • Personal mit Sachkundebescheinigung nach § 5 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 ChemKlimaschutzV bzw. Verordnung (EG) 303/2008 (Kat.1)
  • Zertifizierte Mitarbeiter Hygieneinspektion nach VDI 6022 Kat. A und B
  • Zertifizierung der Energetische Inspektionen gemäß § 12 der EnEV
  • Präqualifizierung als Kälte- und Klima-Fachbetrieb gem. § 8 VOB/A im Leistungsbereich 113_02 raumlufttechnische Anlagen (schließt kältetechnische Anlagen ein) unter der Nummer 010.034680

Nutzer & Nutzen – Klima optimieren und Energiekosten senken

Kälte und Klima sind für viele Lebens- und Arbeitsbereiche wichtig: Zum einen für die Menschen, die sich bei der Arbeit oder daheim bei jeder Außentemperatur wohlfühlen wollen. Ein weiterer großer Bereich ist jener, in welchem Kälte und Klima für das einwandfreie Funktionieren von Technik unerlässlich ist. Und nicht zuletzt sind Kälte und Klima unabdingbar für die Herstellung und Lagerung vieler Rohwaren und Produkte. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Kundenkreise mit Beispielen, wie diese bereits Kälte- und Klimatechnik von BRÜGGEMANN nutzen:

Nutzer Nutzen
Museen, Bildungseinrichtungen, Behörden und Dienststellen Klimatisierung von EDV-Räumen, Büroetagen oder Ausstellungebenen und Archiven mittels Klimatruhen
Industrieunternehmen und Gewerbebetriebe Maschinen- und Anlagenkühlung, Schaltschrankkühlung, Kühlung von Produktionsbereichen, Lagerbereichen oder Büroetagen, Klimaschränke, Klimatisierung von IT
Lebensmittel verarbeitende Betriebe wie Fleischereien, Bäckereien, Großküchen u. a. m. Kühlung und/oder Klimatisierung von Rohstofflager, Produktionszonen, Halbfertigproduktelager, Fertigproduktelager
Banken und Finanzdienstleister, Freiberufler, Consulting Raumklimatisierung, Klimatisierung von EDV
Energieversorger Raumklimatisierung und Kühlung, Klimatisierung von Serverräumen
Krankenkassen, Kliniken, Ärzte, Therapeuten, Apotheken, Labore Raumklimatisierung und Kühlung, IT-Klimatisierung
IT-Unternehmen Klimatisierung von EDV- oder Serverräumen, Serverkühlung
Forschungseinrichtungen und sonstige Unternehmen Klimatisierung von Forschungsbereichen, Laboren oder Büroetagen, Klimaschränke, Spezialbauten für Kühlungen oder Klimatisierungen, EDV-Klimatisierung
Hotels, Pensionen, Privathäuser und Privatwohnungen Raumklimatisierung, Kühlzellen

Referenzen – Ganz viel Erfahrung in Kälte und Klima

Der Geschäftsbereich Kälte- und Klimatechnik der BRÜGGEMANN GmbH & Co. KG in Versmold kann auf eine Erfahrung aus mehreren hundert großer, mittlerer und kleiner Projekte zugreifen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl aus unseren Referenzen:

Errichtung einer Ammoniak-Kaltsoleanlage für einen Kühl-Logistiker mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Gesamtleistung: 2.800 kW bei to: -12 °C; tc: 35 °C. Das Solenetz wird mit einer Temperatur von -8 °C/ -2 °C betrieben. Abtauung mit Warmsole
  • Drei Schraubenverdichter Mycom N200VLD-M; mit ECO-Port; jeder Schraubenverdichter ist mit einem Frequenzumrichter ausgerüstet
  • Abscheidersystem als Thermosiphon-System, Ein ECO-Abscheider ca. 0 °C
  • Ein Abscheider mit Zwei Plattenwärmetauschern á 1.400 kW;
    Abscheidertemperatur -12 °C
  • Zwei Verdunstungsverflüssiger EVAPCO mit einer Leistung von 3.874kW
  • 73 Solekühler in der 10.000 m² großen Halle

Errichtung einer Ammoniak-Kaltsoleanlage für einen Packmittelhersteller mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Gesamtleistung: 300 kW bei to: -8 °C; tc: 32 °C. Das Solenetz zur Kühlung der Produktionsmaschinen wird mit einer Temperatur von -4 °C/ 0 °C betrieben. Die Kälteanlage wurde so ausgelegt, dass durch eine 100 %-ige Redundanz Produktionsausfälle nahezu ausgeschlossen sind
  • Zwei Hubkolbenverdichter Mycom N6L mit Frequenzumrichter zur optimalen Leistungsanpassung
  • Abscheidersystem wurde als Thermosiphon-System realisiert
  • Ein Verdunstungsverflüssiger der Firma EVAPCO mit einer Leistung von 370 kW
  •  Zusätzlich ein luftgekühlter Verflüssiger, Einsatz ab 10 °C. So werden Wasser- und Biozid-Verbrauch reduziert

Errichtung einer Frigen-Kaltsoleanlage für einen Kühllogistiker mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Installierte Gesamt-Kälteleistung: 2.800 kW. Das Solenetz wird zur Kühlung der einzelnen Hallen auf eine Temperatur +3 °C/ +9 °C gekühlt. Die Abtauung wird mit Umluft realisiert
  • Da die Hallen (insgesamt 35.000 m²) bei einer Temperatur von +13 bis +18 °C gehalten werden sollen, sind hier in zwei Hallen Wärmepumpen eingesetzt, die sowohl kühlen als auch heizen können
  • Installiert sind insgesamt zwei Kaltwassersätze, 3 Wärmepumpen und 151 Luftkühler/Lufterhitzer
  • Um auch bei extrem tiefen Außentemperaturen die Hallen heizen zu können und einen effizienten Betrieb zu erlangen, können die einzelnen Hallen mittels externer Heizung über das gleiche Rohrnetz und den dazugehörigen Luftkühlern/Lufterhitzern beheizt werden

Errichtung einer Frigen-Kälteanlage für eine Produktion eines Lebensmittelwerkes mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Installierte Gesamt-Kälteleistung: 1.400 kW
  • Zwei Schraubenverbundanlagen (Verbund 1 mit vier halbhermetischen Bitzer-Schrauben, Verbund 2 mit drei halbhermetischen Bitzer-Schrauben)
  • 11 Luftkühler, Direktverdampfung je 55 kW Kälteleistung
  • Eine Kühlzelle mit vier Verdampfern (Direktverdampfung) und einer Gesamtleistung von 80 kW
  • Zwei Plattentauscher zur Kaltsoleerzeugung, je 263 kW Kälteleistung
  • Wärmerückgewinnung mit je 200 kW Heizleistung

Errichtung einer Ammoniak-Kälteanlage in einem Lebensmittelwerk mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Gesamt-Kälteleistung: 990 kW bei to: -15 °C; tc: 35 °C; 700 kW bei to: -25 °C; tc: 35 °C
  • Wärmepumpenleistung: 500 kW
  • Diese Anlage für die Produktion von Lebensmitteln wurde im laufenden Betrieb ertüchtigt und erneuert. Die Kombinatoren können nach dem Umbau mit zwei Verdampfungsdrücken gefahren werden. Die Steuerung stellt in Abhängigkeit der Rezepturen die Umschaltventile so ein, dass entweder auf dem -25 °C Netz oder dem -15 °C Netz gefahren werden kann
  • Das Solenetz (400 kW) wird mit einer Temperatur von -2 °C/ 4 °C betrieben
  • Zwei Schraubenverdichter Mycom N200VMD-M
  • Drei Grasso Hubkolbenverdichter RC611 (aus Altbestand)
  • Eine Wärmepumpe Mycom N6HK
  • Abscheidersystem bestehend aus HD Sammler, Abscheider -15 °C, Abscheider -25 °C, U-Rohrverdampfer Alfa-Laval
  • Ein Verdunstungsverflüssiger der Firma EVAPCO, 1.500 kW

Errichtung einer Ammoniak-Kälteanlage in einem Fleischverarbeitungsbetrieb mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Gesamt-Kälteleistung: 750 kW bei to: -11 °C; tc: 35 °C;
  • Die Kälteanlage ist in kompakter Bauweise in einem Maschinenraumcontainer installiert. Sie dient zur Kaltsoleerzeugung, die wiederrum die einzelnen Kühlräume mit der benötigten Kälte versorgt
  • Das Solenetz wird mit einer Temperatur von -2 °C/ 4 °C betrieben
  • Drei Hubkolbenverdichter Mycom N6L
  • Ein Abscheider -11 °C
  • Eine Wärmerückgewinnung ca. 120 kW
  • Ein Verdunstungsverflüssiger der Firma EVAPCO

Kälte für Betonkernaktivierung und Klimatisierung eines großen Möbelkaufhauses mit folgenden technischen Merkmalen:

  • Gesamt-Kälteleistung: 1.000 kW. Erzeugung mit drei Maschinen des Fabrikates Trane RTWD 80 HE
  • Betrieb als Wasser/Wasser Wärmepumpen. Kühlleistung je 330 kW, Heizleistung je 350 kW
  • Verdunstungstemperaturen 6/10 °C
  • Verflüssigungstemperaturen 21/25 °C

FAQs – Fragen und Antworten zur Kälte- und Klimatechnik

Als Experten für Kältetechnik und Klimatechnik sind wir erster Ansprechpartner für die Technikverantwortlichen in Industrie und Gewerbe, in öffentlichen Einrichtungen und auch für viele Immobilienbesitzer. Hier finden Sie eine Übersicht der häufig gestellten Fragen und unsere Antworten dazu:

Ist es Pflicht Klimaanlagen regelmäßig warten zu lassen?

Das hängt von der Verwendung und der Größe ab. Regelmäßige Wartungen dienen jedoch der Verlängerung der Lebensdauer, der Minimierung von Ausfallzeiten, senken die Betriebskosten und steigern die Effizienz der Anlage. Eine Pflicht zur Durchführung der Wartung besteht grundsätzlich nicht. Es lässt sich jedoch leicht aus dem Arbeitsschutz, der Arbeitsstättenrichtlinie ASR, der Arbeitsstättenverordnung ArbStättV sowie der VDI 6022 eine Pflicht zur Wartung ableiten, da die Anlagen die Gesundheit der Mitarbeiter gefährden könnten.

Gibt es eine Pflicht Dichtheitsprüfungen an Klimaanlagen durchzuführen?

Das ist abhängig von der Größe der Anlage, vom Kältemittel und der Füllmenge: Anlagen ohne Leckage-Erkennungssystem ab fünf Tonnen CO2-äquivalenter Füllmenge müssen einmal jährliche geprüft werden. Ab 50 Tonnen Füllmenge zweimal jährlich und ab 500 Tonnen viermal jährlich. Bei Anlagen mit Leckage-Erkennungssystemen halbieren sich die Prüfintervalle. Prüfen darf nur zertifiziertes Personal. Eine Dokumentation ist Pflicht.

Macht der Abschluss eines Wartungsvertrags für eine Klima- oder Kälteanlage Sinn?

Ja, und zwar je größer die Anlage ist, desto mehr. Ungeplante Ausfälle sind gerade im Bereich der Logistik, in der Produktion oder in der Kühlung von EDV-Technik sehr teuer. Rechtzeitige Wartungen der Anlagen minimieren dieses Risiko. Unsere Vertragskunden genießen gegenüber anderen Anlagenbetreibern Vorrang bei auftretenden Störungen. Sie bekommen eine eigene Notrufnummer, über die sie unsere Experten außerhalb der allgemeinen Geschäfts- und Arbeitszeiten erreichen.

Wie steht es um Anlagen, die noch das Kältemittel R-22 nutzen?

Neuanlagen dürfen seit über 15 Jahren nicht mehr mit dem Kältemittel R-22 befüllt werden. Bei Wartung und Instandhaltung gilt ein Verwendungsverbot seit Jahresbeginn 2015. Ein Eingriff in den Kältemittelkreislauf ist außer zum Absaugen des Kältemittels nicht mehr zulässig. Ein unveränderter Betrieb der Anlage ist jedoch noch möglich.

Was fordert die F-Gase-Verordnung?

Mit der novellierten F-Gase-Verordnung (EU) Nr. 517/2014 sollen die  Höchstmengen für das Inverkehrbringen von teilfluorierten Kohlenwasserstoffen immer weiter reduziert werden. Dies führt dazu, dass Kältemittel mit hohen GWP-Werten (Global Warming Potential) schrittweise vom Markt genommen werden sollen.

Was bedeutet die F-Gase-Verordnung für die Betreiber von Kälteanlagen?

Für die Anlagenbetreiber könnte künftig aus mancher vermeintlicher Reparatur ein Anlagenneubau werden. Vorsicht ist geboten, wenn neue Anlagen deutlich unter Wert angeboten werden. Alte Kältemittel können sehr schnell zu hohen Folgekosten führen.

Anfrage und Kontakt

BRÜGGEMANN GmbH & Co. KG – Geschäftsbereich Kälte- und Klimatechnik

Telefon: +49 5423 9409-0  Telefax: +49 5423 9409-490
E-Mail: info@brueggemann-kkt.de
Oder schreiben Sie uns an:
BRÜGGEMANN GmbH & Co. KG,
Geschäftsbereich Kälte und Klima,
Im Industriegelände 9, 33775 Versmold

* Pflichtfelder